Mit dem Kalender der Gerhard-Tersteegen-Schule durch das Jahr 2019!

           

In diesem Jahr wurde auf dem Martinsfest unserer Schule wieder ein Kalender zum Kauf angeboten. Der Kalender zeigt verschiedene Schülerkunstwerke aus den Klassen.

Auch weiterhin können Restbestände des Kalenders erworben werden. Wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenleitung oder an das Sekretariat.

Die Einnahmen für den Kalender teilt die Schule - ganz im Sinne Martins - mit dem Bergischen Kinder- und Jugendhospiz Burgholz.

 

Am 18.9.2018 sind wir 1000 Schritte zur Schule gelaufen. Im Rahmen des Aktionstags "Zu Fuß zur Schule" haben sich viele Kinder, Lehrerinnen, Erzieherinnen und Eltern um 7.40 Uhr an der Haltestelle „Otterbeck“ vor dem Supermarkt Real getroffen. 

Herr Keller von der Polizei begleitete uns auf dem Weg.

Jeden Morgen können die Kinder von dort aus zur Schule laufen. Das "Laufteam" wird dabei von einigen Eltern begleitet, welche die Kinder zu immer mehr Selbstständigkeit und Aufmerksamkeit im Straßenverkehr anleiten. Diesem großen Engagement gilt unser herzlicher Dank.

Hoffentlich "geht" es weiter so. Zwinkernd 

 

https://rp-online.de/nrw/staedte/ratingen/hetterscheidt-schulweg-wird-sicher_aid-33149757

 

Der Bürgerverein Hetterscheidt feierte am 1. September 2018 das traditionelle Appeltaatenfest auf dem Schulhof unserer Schule.

Unsere Kinder trugen zum Gelingen des Festes mit zwei Beiträgen bei. So spielte die Flötengruppe von Frau Hellbach drei Lieder. Extra für das Appeltaatenfest studierten sie das „Lied vom Apfel“ ein.

Frau Schöpper dirigierte ihre Klasse 4a zu dem Lied „I will follow him“ aus dem Musical „Sister Act“.

Die Stimmung, das Wetter und die Laune waren großartig.

Am 30. August 2018, dem 2. Schultag nach den Sommerferien, haben alle Kinder unserer Schule ihre neuen Mitschülerinnen und Mitschüler begrüßt.

Nach dem ökumenischen Gottesdienst in der Alten Kirche ging es bei kühler aber trockener Witterung auf dem Schulhof weiter.
Die 56 Hauptpersonen der Fuchs-Klasse und der Hund-Klasse saßen erwartungsvoll in den ersten Reihen.

  

Zunächst gab es das Lied von der coolen Schule, das von den Kindern der Klassen 2 bis 4 gemeinsam gesungen wurde. Danach stärkten die Kinder der 2. Klassen die Schulanfänger mit dem „Mutmach-Lied“.
Einige Kinder aus den Klassen 2, 3 und 4 trugen mit einem schwungvollen Flötenspiel unter Regie von Frau Hellbach zum Programm bei.

Am Ende der Einschulungsfeier gingen die Kinder der Klasse 1a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schulze zur Wiesche und die Kinder der Klasse 1b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Nicastro durch das Spalier der Paten aus den 4. Klassen und durch den bunt geschmückten Einschulungsbogen in ihre Klassenräume. Dort erlebten die Kinder die lange erwartete erste Unterrichtsstunde.

Für die zahlreichen wartenden Eltern, Geschwister, Großeltern, Verwandten und Freunde hatten die Eltern der 2. Klassen und der Förderverein Getränke und belegte Brötchen vorbereitet, so dass die Wartezeit schnell verging, viele angeregte Gespräche geführt und schon erste Kontakte geknüpft wurden.

Wir freuen uns auf die spannende Arbeit mit unseren „neuen“ Kindern und auf die Zusammenarbeit mit den Eltern unserer Erstklässler.

 

In der ersten Woche der Sommerferien wurde die triste Mauer neben dem OGS-Gebäude endlich bunt. Unser Projekt, das auch durch die rege Teilnahme an der Sparda-Spenden-Wahl realisiert werden konnte, fand seine Fertigstellung und nun blickt man auf eine farbenfrohe Wand mit lebhafter Kulisse.

 

 

In Zusammenarbeit mit dem spanischen Graffiti-Künstler Javier Landa Blanco, einigen Jugendlichen und auch mit unseren Schülerinnen und Schülern wurden die Sprühdosen geschüttelt und unser Gestaltungsentwurf auf der Mauer umgesetzt.

 

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für diese tolle Aktion und freuen uns über die schöne Bereicherung unseres Schulgeländes!

 

 

 

     

 

Dreifach Abschied nehmen hieß es in diesem Jahr vor den Sommerferien. Neben der Eulen- und der Elefantenklasse beendete auch Lehrerin Petra Schlegel ihre Zeit an der Tersteegenschule. Nach 38 Jahren Schuldienst verabschiedete sie sich in den wohlverdienten Ruhestand. Obwohl sie ihren Beruf liebte, ging sie „mit 2 lachenden Augen“ und wünschte sich eine fröhliche Abschiedsfeier.

 

So führte die Eulenklasse einen peppigen Tanz vor, die Elefantenklasse sang „jetzt und hier“ von den Wise Guys und eine für ihre Lehrerin gedichtete Version des Pippi Langstrumpf Liedes. „Hey, Petra Schlegel, das war ´ne schöne Zeit mit dir“, das können wohl alle Schüler, Eltern und Kollegen bestätigen.

 

 

Diesen Moment feierte auch das spontan gegründete „Orchester“ des Kollegiums mit einem besonderen Auftritt. Unter der Leitung von Dirigentin Heckermann wurde auf Küchengeräten der Radetzky Marsch dargeboten.

Als dann traditionsgemäß von über 200 Schülern das Lied „Ferienzeit“ angestimmt wurde, war die Stimmung auf dem Höhepunkt. Petra Schlegel sorgte schließlich mit ihrem Abschiedsgeschenk für den perfekten Ferienstart. Der Eismann brachte für alle ein Eis, das man bei der warmen Witterung mit vereinzelten Sonnenstrahlen auf dem Schulhof genießen durfte.

  

So blieb (fast) keine Gelegenheit für Abschiedstränen.

Den ehemaligen Viertklässlern wünschen wir auf ihrem weiteren Weg alles erdenklich Gute!

 

 

 

 

 

 

Am 11.7.2018 waren die Schauspielerinnen und Schauspieler aus der Theater-AG der OGS sehr aufgeregt. Die Uraufführung ihres Theaterstückes stand auf dem Programm. Die Kinder hatten sich das gesamte Theaterstück selbst ausgedacht und wurden von Frau Petersen dabei begleitet.

Ein Raunen ging durchs Publikum, als sich der improvisierte Vorhang senkte.

Das Stück spielt in einem Internat mit streng getrennten Klassen. Dort gibt es eine Mädchenklasse und eine Jungenklasse.

Viele unterschiedliche Typen von Schülerinnen und Schülern sind vertreten:

  • „Ich sehe überall Tiere.“
  • „Ich schlafe im Unterricht.“
  • „Ich esse gerne Chips.“
  • „Ich mache gerne Unsinn.“

Natürlich ärgern sich Mädchen und Jungen gegenseitig und spielen sich Streiche. Als die ganze Schule dann an einem Wettbewerb teilnimmt, wird die Gemeinschaft gestärkt und alle Beteiligten werden ein Team. So soll es sein.

  

Eltern, Kinder, Erzieher und Lehrer lachten oft über die guten Ideen und die lustigen Schauspielkünste der Kinder.

Herzlichen Dank an Frau Petersen und alle Schauspielerinnen und Schauspieler. Die Zuschauer verbrachten einen sehr unterhaltsamen Nachmittag.

„Laufen macht Laune“, das war am Freitag, den 22. Juni, die einstimmige Meinung von über 200 Schülern. Vor dem Start des diesjährigen Sponsorenlaufes wurde sich zu fetziger Musik warm gemacht. Danach drehten die Kinder unter lauten Anfeuerungsrufen der Patenklassen und der anwesenden Eltern ihre Runden durch die Turnhalle.

Wie im Sportunterricht gelernt, ging es kräftesparend los, um gegen Ende noch einmal so richtig Gas zu geben. Stolze Eltern applaudierten und strahlende Kindergesichter waren zu sehen, denn tatsächlich schafften es alle Kinder, 20 Minuten am Stück zu laufen. Die vom Förderverein spendierte Apfelschorle und Rohkost hatten sich alle redlich verdient.

Neben dem guten Gefühl, eine tolle Leistung vollbracht zu haben, verbleibt auch ein guter Zweck für das erlaufene Spendengeld. Die Hälfte kommt der Schule zugute und die andere Hälfte wird an das Hundertwasserhaus in Essen gespendet.

Insgesamt wurden in diesem Jahr 3196 € von den Kindern "erlaufen". Bei der Schulversammlung vor den Sommerferien übergaben einige Schüler die Spende für das Hundertwasserhaus in Höhe von 1598 €. Einen herzlichen Dank an alle Freunde und Förderer der Schule!

 

Unter dem Motto

"Plitsch-Platsch-Spaß: Wasser marsch!"

feierte unsere Schule am Samstag, den 9. Juni 2018 ein fröhliches Sommerfest.

 

Nach einer Einstimmung in der Turnhalle mit Liedern und Tanzdarbietungen hieß es „Wasser marsch“ auf dem Schulhof.

 

 

 

Beim Wettlauf mit Wasserbomben konnte es schon mal nass werden, kein Problem bei diesem strahlenden Sommerwetter. Auch beim Dosenwerfen mit Wasserpistolen bekamen nicht nur die Dosen, sondern auch die helfenden Eltern eine Erfrischung. Laute Anfeuerungsrufe waren vom Schwamm-Wettrennen zu hören, während es auf der anderen Seite vom Schulhof etwas ruhiger zuging. Riesige Seifenblasen schwebten in den Himmel über Hetterscheidt und mit Hingabe schminkten die OGS-Mitarbeiter wahre „Wasserkunstwerke“ in die Kindergesichter. Geschicklichkeit war beim Werfen von Münzen in ein Wasserglas und beim Werfen von Schwimmringen gefragt. An der Unterwasserfühlstation bildete sich eine lange Schlange, denn es war gar nicht so einfach, Gegenstände zu ertasten, die man nicht sehen konnte. Auch ein Papierschiffchen zu basteln stellte selbst manchen Viertklässler vor Herausforderungen.

Schließlich standen viele glückliche Kinder am Stand des Fördervereins, um ihre ausgefüllte Spielekarte zu präsentieren und sich ein kleines Präsent abzuholen.

 

 

 


 

Am Mittwoch, den 16. Mai, trafen sich in der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums Tänzer und Tänzerinnen sämtlicher Heiligenhauser Schulen zum

9. Heiligenhauser Schultanzfest.

 

Unsere Tanz-AG-Kinder der OGS haben dabei unsere Schule einsatzfreudig und beeindruckend vertreten. Zu dem Lied „Mama“ von Jonas Blue präsentierte die Truppe einen modernen Video-Clip-Dance, der mit großem Beifall vom Publikum belohnt wurde.

Im Anschluss durften unsere TänzerInnen die Auftritte der anderen Schulen als Zuschauer genießen und konnten beim gemeinsamen Abschlusstanz aller Teilnehmer noch einmal „eine flotte Sohle auf’s Parkett legen“.

Wir danken der AG-Leiterin Frau Kardum, dass sie die Gruppe begleitet und geleitet hat und auch Frau Pedersen, die sich um die Ausstattung und das Lampenfieber der TänzerInnen gekümmert hat.

Wir freuen uns auf das nächste Tanzfest in zwei Jahren.

Neben unserem schönen farbenfrohen Schulgebäude und der OGS steht eine lange, graue und langweilige Mauer. Diese Mauer wollen wir in einem gemeinsamen Projekt gestalten.

Alle Kinder der Schule dürfen ihre Ideen und Vorschläge einbringen. Vielleicht wird aus der grauen Betonwand:

... ein Dschungel ... ein Meer ... ein Wald ... ein Zoo ...

Die Kinder entwerfen Bilder und Skizzen.

In einer gemeinsamen Aktion mit einem Graffiti-Künstler, Jugendlichen und einigen unserer Schülerinnen und Schülern werden die Ideen dann auf die Wand gesprüht.

 

Die Teilnahme an dem Projekt SpardaSpendenWahl 2018 war ein voller Erfolg.

Durch die rege Teilnahme von Freunden und Förderern unserer Schule konnten wir 1000,- € für unsere Projektarbeit gewinnen.

Herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Inzwischen konnte bereits ein erster Voranstrich der Mauer erfolgen, so dass der weiteren Gestaltung nichts mehr im Wege steht.