16. Krachmacherumzug in Hetterscheidt

„Hetterscheidt Helau“, „Tersteegen Helau“, so begrüßt Schulleiterin Katrin Jensen -als Harlekin verkleidet- die Schüler am Altweiberdonnerstag in der Turnhalle. Beim Kika Tanzalarm kommen die lustig kostümierten Kinder schnell in Stimmung und bereits um 8.15 Uhr bebt der Hallenboden als „Das Fliegerlied“ und „Das rote Pferd“ aus dem Lautsprecher dröhnen. 

 

 

 

 

 

Lehrerbiene Schöpper führt zu „Viva Colonia“ die längste Polonäse von Heiligenhaus an. Da reiht sich auch Schulsekretärin Pinguin Gießel gern ein. Schunkelnd haken sich über 200 Schüler ein und stimmen gemeinsam das Lied „So ein Tag, so wunderschön wie heute“ an.

 

 

Schon ein wenig erschöpft feiern die jungen Narren später in den Klassen weiter bis es zur Disco-Hofpause klingelt.
DJ Hausmeister Fischer beschallt den Schulhof mit Party-Musik und wippt selbst begeistert im Takt mit, während er das bunte Treiben auf dem Schulhof beobachtet.

 

 

Gegen 10 Uhr versammelt man sich dort bei strahlendem Sonnenschein zum schon traditionellen „Krachmacherumzug“. Angeführt vom „Lubo-Prunkwagen“, den Lehrerin Eva Schröder mit ihrer Karnevals-AG gebastelt hat, zieht die gesamte Schule mit Trillerpfeifen und Rasseln lärmend durch Hetterscheidt und sorgt dort für einen kurzzeitigen Ausnahmezustand. Anwohner stehen verkleidet vor ihren Häusern und bewerfen die Kinder mit Kamelle und Popcorn.

 

 

 

          

 

In der Lessingstraße wird das Helau plötzlich noch lauter. Hier feiert der Bürgerverein schon in einer Garage und hat ein riesiges Buffet aufgebaut. Dankbar stärken sich die Lehrer mit heißem Kaffee und Frikadellen und feiern kurz mit. Dann setzt sich der lustige Lindwurm wieder in Bewegung.  In der Schule angekommen muss noch jede Menge Konfetti zusammengekehrt werden, bis um 11.11 Uhr alle in ein langes Karnevalswochenende starten dürfen.

 

Wir danken allen Anwohnern und Freunden der Schule herzlich für das Mitmachen!