Am 04. März 2018 fand in der Karl-Heinz-Klein-Halle das alljährliche Fußballturnier der Heiligenhauser Grundschulen statt, das wie in jedem Jahr vom Spielhaus Oberilp organisiert wurde. Die beiden von uns gemeldeten Teams Tersteegen 1 und Tersteegen 2 haben unsere Schule, trotz Schwächung durch Fieber und Grippe, hervorragend und sehr fair vertreten.

Die Mannschaft Tersteegen 2 belegte den 5. Platz, während das Team Tersteegen 1 sich den 3. Platz sicherte.

 
 

Die Kinder beider Mannschaften zeigten spannende Spiele, tolle Kombinationen und eine sportlich-faire Spielweise.

Bei der abschließenden Siegerehrung konnten die Kinder als Drittplatzierte sogar einen Pokal für unsere Schule entgegennehmen.

Die Stimmung in der Halle war bestens und viele Zuschauer fieberten mit ihren Mannschaften mit. Allen voran bejubelten Mara und Zahra ihre Klassenkameraden/innen aus der Gerhard-Tersteegen-Schule und feuerten sie kräftig an.

 

Ein herzlicher Dank gilt der Trainerin Frau Meyer und den Trainern Herrn Dellit und Herrn Fuentes, die unsere Mannschaften hervorragend auf das Turnier vorbereitet hatten und auch vor Ort betreut haben.

 

„Hetterscheidt Helau“, „Tersteegen Helau“, so begrüßt Schulleiterin Katrin Jensen -als Harlekin verkleidet- die Schüler am Altweiberdonnerstag in der Turnhalle. Beim Kika Tanzalarm kommen die lustig kostümierten Kinder schnell in Stimmung und bereits um 8.15 Uhr bebt der Hallenboden als „Das Fliegerlied“ und „Das rote Pferd“ aus dem Lautsprecher dröhnen. 

 

 

 

 

 

Lehrerbiene Schöpper führt zu „Viva Colonia“ die längste Polonäse von Heiligenhaus an. Da reiht sich auch Schulsekretärin Pinguin Gießel gern ein. Schunkelnd haken sich über 200 Schüler ein und stimmen gemeinsam das Lied „So ein Tag, so wunderschön wie heute“ an.

 

 

Schon ein wenig erschöpft feiern die jungen Narren später in den Klassen weiter bis es zur Disco-Hofpause klingelt.
DJ Hausmeister Fischer beschallt den Schulhof mit Party-Musik und wippt selbst begeistert im Takt mit, während er das bunte Treiben auf dem Schulhof beobachtet.

 

 

Gegen 10 Uhr versammelt man sich dort bei strahlendem Sonnenschein zum schon traditionellen „Krachmacherumzug“. Angeführt vom „Lubo-Prunkwagen“, den Lehrerin Eva Schröder mit ihrer Karnevals-AG gebastelt hat, zieht die gesamte Schule mit Trillerpfeifen und Rasseln lärmend durch Hetterscheidt und sorgt dort für einen kurzzeitigen Ausnahmezustand. Anwohner stehen verkleidet vor ihren Häusern und bewerfen die Kinder mit Kamelle und Popcorn.

 

 

 

          

 

In der Lessingstraße wird das Helau plötzlich noch lauter. Hier feiert der Bürgerverein schon in einer Garage und hat ein riesiges Buffet aufgebaut. Dankbar stärken sich die Lehrer mit heißem Kaffee und Frikadellen und feiern kurz mit. Dann setzt sich der lustige Lindwurm wieder in Bewegung.  In der Schule angekommen muss noch jede Menge Konfetti zusammengekehrt werden, bis um 11.11 Uhr alle in ein langes Karnevalswochenende starten dürfen.

 

Wir danken allen Anwohnern und Freunden der Schule herzlich für das Mitmachen!

 

 

 

 

  
      

 

An diesem Freitag ging ein aufgeregtes Flüstern durch die Flure unserer Schule.

„Welcher Lehrer liest wohl vor?“     „Welches Buch wird es sein?“

All diese Dinge waren nämlich bis morgens streng geheim. Die Kinder konnten in der Woche vorher ein Buch mit Erst- und Zweitstimme wählen.  Sollte es nun „Michel“, „Der Drache Kokosnuss“, „Harry Potter“ oder „Die Schule der magischen Tiere sein“?

Die Kinder konnten aus 13 verschiedenen Büchern wählen und die Lehrer versuchten dann anschließend möglichst alle Wünsche zu erfüllen.

Das ist uns auch fast immer gelungen.

 

Und dann ging es los! In gemütlicher Runde hörten die Kinder in gemischten Jahrgängen voller Spannung Texte aus den unterschiedlichsten Kinderbüchern.

 

Anschließend wurden die Zuhörer Vorleser. Kinder aus der Stufe 4 machten sich auf den Weg zum benachbarten Kindergarten. Dort lasen sie aus eigenen Bilderbüchern vor und zeigten die Abbildungen. Die Kleinen waren wie verzaubert. Ruhig und voller Freude lauschten sie in Kleingruppen den großen Kindern. Ein toller Tag !

 

                 http://www.vorlesetag.de/uploads/media/VLT_Logo.jpg

 

Waldtag der Klasse 2a am 22.09.2017

 

Wir waren im Wald. Wir haben Stockbrot gemacht. Wir haben echte Vögel angesehen, wir haben durch das Fernglas gesehen, wir haben Geschichten von Heiligenhaus gehört, wir haben über Wildwiesen gesprochen und ich habe Kastanien gesammelt. Das hat Spaß gemacht.    (Melissa)

 

 

Am Freitag waren wir im Wald. Dort haben wir Stockbrot gebacken. Natürlich waren wir im Waldmuseum. Dort wurde uns alles über Vögel erklärt. Im Waldmuseum waren ausgestopfte Tiere. Hannes hat eine wahre Geschichte erzählt. Alle Kinder haben ein Stück Salami bekommen. Es war ein toller Tag!    (Patrycja)

 

 

Wir sind zu Hannes in den Wald gegangen. Wir haben Stockbrot gemacht, Vögel angesehen und Spiele gespielt.     (Sophia)

  

Am 4.10.2017 war der Aktionstag "Zu Fuß zur Schule".

Viele Schulkinder, Kindergartenkinder, Eltern, Erzieher und Lehrer sind gemeinsam von der Haltestelle vor Real zur Schule und zum Kindergarten gelaufen. Das Wetter und die Laune waren prima.

Herr Keller von der Polizei begleitete uns auf dem Weg.

Jeden Morgen können die Kinder von dort aus zur Schule laufen. Das "Laufteam" wird dabei von einigen Eltern begleitet, welche die Kinder zu immer mehr Selbstständigkeit und Aufmerksamkeit im Straßenverkehr anleiten. Diesem großen Engagement gilt unser herzlicher Dank.

Hoffentlich "geht" es weiter so. Zwinkernd

 

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/ratingen/kinder-kommen-sicher-zur-schule-aid-1.7122508

 

   

 

 

 

Im Rahmen des Projekts der Schüsselregion Velbert-Heiligenhaus „Ein Tag für deine Stadt“ am 30.06.2017 haben 2 Unternehmen aus Heiligenhaus und Velbert Projekte an unserer Schule durchgeführt.

 

Auf der Rückseite des Schulgebäudes arbeiteten 2 Mitarbeiterinnen der Wirtschafts- und Sprachenschule WIPA aus Velbert. Sie betätigten sich als Malerinnen, und so erstrahlen 2 ehemals graue Außenwände jetzt in leuchtendem Gelb – passend zum Schulgebäude.

 

 

 

Eine neue Hecke für den Schulhof pflanzten 4 tatkräftige Mitarbeiter der Firma Fuhr aus Heiligenhaus. Vorher musste der harte Boden vorbereitet und vom Unkraut befreit werden. Dabei hatten die Fuhr-Männer tatkräftige Unterstützung durch die Kinder der Garten-AG und durch unseren Hausmeister.
Gegen 14.00 Uhr war auch der Durchlaufschutz montiert, und nach einer letzten gemeinsamen Stärkung endete der Projekttag.

Alle Kleinen und Großen unserer Schule freuen sich sehr über diese Verschönerungen unseres Schulgeländes.

Wir danken allen Beteiligten herzlich für diesen Tag für unsere Schule!

 

 

So schön kann Schule sein!
Bei den hochsommerlichen Temperaturen Ende Juni genossen die OGS-Kinder die Erfrischungsdusche.

  

Der Spaß bei den Kindern und bei Herrn Fischer, dem Mann an der „Dusche“, war riesengroß.

Am 13. und 14. März traten Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen für unsere Schule beim diesjährigen Schwimmfest an.
Das Schwimmfest, bei dem schwimmbegeisterte Kinder aller Heiligenhauser Grundschulen im Heljensbad zusammenkommen, findet alle 2 Jahre statt. Die Kinder treten an in den Disziplinen Brust,- Rücken- und Kraulschwimmen sowie Streckentauchen.
Den Höhepunkt zum Abschluss eines Schwimmtages bilden die gemischten Staffelwettbewerbe über 5 x 25 m Freistil.

Bei großartiger Stimmung gingen die Kinder an den Start und gaben im kühlen Nass ihr Bestes. Unsere Schwimmerinnen und Schwimmer erzielten tolle Leistungen und durften strahlend ihre Plätze auf dem Siegertreppchen einnehmen. Bei den Staffelwettbewerben belegten die Staffeln der Klasse 4 den 3. und den 6. Platz.

 
Am 2. Schwimmtag kannte der Jubel der Drittklässler keine Grenzen, als die Kinder bei der Staffel einen Doppelsieg schafften. So bleibt der Wanderpokal für weitere 2 Jahre an unserer Schule.

                

Herzlichen Glückwunsch an alle Kinder, die teilgenommen haben, zu ihrer tollen sportlichen Leistung.

 

 

 

Am Montag, den 13.11.2017 leuchteten an unserer Schule wieder viele Laternen.

 

Auch in diesem Jahr haben die Kinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern wieder tolle Kunstwerke gebastelt.

 

 

 

 

Für die Musik sorgten etwa 30 Musiker der Bläserklassen des Immanuel-Kant-Gymnasiums. Viele Anwohner hatten ihre Häuser mit Laternen und Lichterketten geschmückt.

 

 

 

Nach Beendigung des Zuges erwartete die Kinder ein Martinsfeuer auf dem Schulhof. Unser herzlicher Dank gilt hierbei Hannes Johannsen für das gemütliche Feuer. Dort haben wir gemeinsam Martinslieder gesungen.

 

 

 

 

 

 

Unsere Sammlung für das Kinderhospiz in Wuppertal beträgt 300,02 Euro.

 

 

 

In der Mensa gab es eine Cafeteria, in der sich die Gäste mit Saft, Kaffee und frischen Waffeln stärken konnten, und unter dem Pausendach wurden Grillwürstchen und Getränke angeboten.

Vielen Dank an alle Helfer und besonders an den Förderverein.

Wir sagen danke und

auf Wiedersehen !!!

Unsere Schulleiterin Frau Christa Markus ist in ihren wohlverdienten Ruhestand gegangen. Wir sagen danke!

31 Jahre lang hat sie an unserer Schule gearbeitet, gelacht und gelernt. Sie hat sich gefreut, gewundert und gestaunt über die Großen und besonders über die Kleinen.

Frau Markus wollte immer Lehrerin sein. Sie wollte mit Kindern zusammen arbeiten, mit Kindern lachen und die Welt entdecken, das war ihr Wunsch. Schulleiterin ist sie vor fast 23 Jahren geworden. Sie hat die Gerhard-Tersteegen-Schule in sicheres und ruhiges Fahrwasser geführt. An ihrer Seite waren in all den Jahren viele tolle Kolleginnen, die sie auf ihrem Weg begleitet haben. Inzwischen sind wir schließlich auf 231 Kinder angewachsen.

 

In dieser Zeit der Organisation, Verwaltung, Konzepte, Änderungen, Neuerungen und pädagogischen Wunder hat sie nie die Kinder vergessen. Die Schülerinnen und Schüler standen bei ihr immer an erster Stelle. Sie war trotz der vielen Aufgaben einer Schulleiterin lange Klassenlehrerin und hat bis zum letzten Tag Kunst, Englisch und Sport unterrichtet.

Die Nachfolge von Frau Markus tritt mit Frau Katrin Jensen ein bestehendes Mitglied der Schulleitung an. Wir freuen uns, sie als neue Schulleiterin für unsere Schule gewonnen zu haben!

                    

Den Abschied haben wir Frau Markus nicht leicht gemacht, denn es gab viele Feste, Feiern und Geschenke.

 

Gestartet wurde mit der offiziellen Abschiedsfeier. Auch hier wurde viel gelacht, denn es wollten sich auch prominente Menschen verabschieden.

 

Die Elternschaft und die Kinder haben ihr einen festen Platz in unserer Schule geschenkt. Sie besitzt jetzt eine eigene Bank auf dem „Markusplatz“ im Garten. Da sie unserer Schule Wurzeln gegeben hat, soll der Apfelbaum der Schule stets an sie erinnern.

 

Im Museum Abtsküche haben wir im Kreise des Kollegiums lustig gefeiert.

 

In der letzten Schulwoche haben die Kinder „Auf Wiedersehen“ gesagt. Jede Klassenstufe hat in der Turnhalle ein Lied, einen Tanz oder ein Schauspiel vorgetragen.

 

  

 

 

Die Kinder der 4. Klassen ließen es mit einem Tanz zum Lied mit eigenem Text krachen: „Lasst Konfetti für sie regnen!“

 

 

 

 

 

Das Highlight fand auf dem Schulhof statt, dafür haben wir alle ganz geheim geübt. Die Kinder der Schule strömten wie bei einem Flash-Mob auf den Schulhof, um Frau Markus einen letzten Goodbye-Tanz darzubieten.

 

 

 

Zum Abschluss wurden alle Kinder von Frau Markus zu einem Picknick auf dem Schulhof eingeladen. Bei bester Laune ließen es sich alle schmecken und erfrischten sich mit einem Schluck Apfelschorle.

 

 

 

 

 

 

Liebe Frau Markus!

Wir sagen danke, danke für alles.

Wir wünschen dir für deinen Ruhestand viel Freude mit deiner Familie, viel Spaß auf den Reisen außerhalb der Ferien, viel Gesundheit und ganz viel Zeit nur für DICH.

 

Am 13.02.2017 konnten die Kinder der 4. Klassen im Rahmen ihrer Radfahrausbildung anschaulich erfahren, was mit dem Begriff „Toter Winkel“ gemeint ist.
Die Spedition Caspers stellte einen LKW zur Verfügung und so konnte den Kindern die Gefahr des „Toten Winkels“ anschaulich verdeutlich werden.

 
Vorausgegangen war eine theoretische Einführung durch die Kreispolizei Mettmann. Natürlich durfte auch jedes Kind einmal im Führerhaus des LKWs sitzen und selbst erfahren, dass die Klassenkameraden nicht zu sehen sind, wenn sie im Bereich des „Toten Winkels“ stehen.

 
Eine tolle Aktion, die ein wichtiger Beitrag im Hinblick auf die Sicherheit unserer Schülerinnen und Schüler im Straßenverkehr ist!

 

Am 07. März 2017 erlebten die Kinder der Klassen 1 und 2 sowie als Gäste die „Großen“ der Kath. KITA Herderstraße die beiden Kuschelbären Johannes und Stachel in ihrem Bärentheater.
Die „Bärenbude“, die im Radio nur zu hören ist, wurde für 50 Minuten für die Kinder sichtbar.

Es gab kleine Geschichten, Sketche und Lieder, moderiert von Erwin, der das Programm in einem knallgrünen Anzug mit dem Akkordeon oder der Gitarre begleitete.
Und vor allem gab es jede Menge Spaß für die Kinder.

 

Schon bei der Begrüßung als „hochverehrtes Pupslikum“ hatten die Kinder einen Riesenspaß.
Sie konnten mitsingen, bei vielen lustigen Geräuschen und Bewegungen mitmachen, bei den Abenteuern der Hauptfiguren Johannes und Stachel mitfiebern und natürlich ganz viel lachen. Manchmal hielt es sie kaum noch auf ihren Plätzen.

Wir danken dem Team der WDR-Bärenbude herzlich für ihren Besuch in unserer Schule und für einen Schulvormittag der besonderen Art!

Bei der letzten Schulversammlung vor den Ferien hieß es dann Abschiednehmen für die Kinder der Klassen 4a und 4b. Ein neuer Lebensabschnitt liegt vor euch, viel Glück auf der weiterführenden Schule!

  

 

An das Hundertwasserhaus in Essen haben wir unsere Spende in Höhe von 1432,52 Euro überreicht.

Die Kinder haben bei der Veranstaltung „Laufen macht Laune“ den doppelten Betrag erlaufen. Wie jedes Jahr teilen wir das Geld. Von der übrigen Hälfte finanzieren wir Pausen- und Bewegungspiele.

Am Freitag, dem 09. Juni 2017 war es wieder so weit: alle Kinder unserer Schule drehten wieder ihre Runden bei unserer Aktion „Laufen macht Laune“.
Diese Veranstaltung fand in diesem Jahr zum 19. Mal statt und auch dieses Mal hatten alle Beteiligten wieder viel Spaß.
Die Kinder hatten wieder Sponsoren für den Lauf gefunden. Eltern, Verwandte, Freunde oder Nachbarn zahlen pro gelaufene Minute einen Betrag ihrer Wahl.

 Das „erlaufene“ Geld wird geteilt:

Wir helfen schwerkranken Kindern in Essen.
Spende an das Projekt „Hundertwasser-Haus“ in Essen

Von „unserer“ Hälfte finanzieren wir neue Spiele für die Klassen.

Die Kinder liefen jahrgangsweise auf dem Schulhof und wurden dabei von ihren Mitschülern sowie vielen Eltern und Großeltern lautstark angefeuert. Durch die Unterstützung mit Trommeln und Rasseln und durch laute Anfeuerungsrufe fiel das Laufen gleich viel leichter. Außerdem unterstützte die Kinder noch schwungvolle Musik.

 

 

Durch das intensive Training der Kinder und die Begeisterung der Zuschauer haben nahezu alle Kinder die maximale Laufzeit von 20 Minuten geschafft und erhielten am Ende ihres Laufes einen donnernden Applaus.
Danach konnten sich die Kinder mit Apfelsaft, Obst und Rohkost stärken. Beides spendierte wieder unser Förderverein.
Jedes Kind erhielt eine Urkunde, auf der die gelaufene Zeit bescheinigt wurde.

Und auch in diesem Jahr ist wieder eine stolze Summe zusammengekommen.

Die Kinder unserer Schule haben 2.905,04 Euro "erlaufen" - ein tolles Ergebnis.

Wir danken allen großzügigen Spendern herzlich!

 

Am Samstag, dem 20.05.2017, fand unser diesjähriges Schulfest statt unter dem Motto

                 „Außerirdische, Ufos und Planeten – Reise ins Weltall“ .

Unsere „Reise ins Weltall“ begann mit einem kleinen Programm für die Eltern und Gäste in der Turnhalle.
Alle Kinder unserer Schule sangen das Schulfestlied und die Klasse 1a führte eine pantomimische Weltraumreise auf. Die Kinder der 2. Klassen begeisterten mit einer Foto-Show zu dem Lied „Gib mir Sonne“ von Rosenstolz. Danach landete Fred vom Jupiter gemeinsam mit der Klasse 2a in unserer Turnhalle.
Zum Schluss „zündeten“ alle Kinder mit großem galaktischem Getöse die Schulfestrakete.

  

 

 

Anschließend düsten die Kinder an verschiedenen Spiel-und Bastelstationen ins Weltall.
Da liefen Außerirdische um die Wette durch einen Hindernisparcours, Raketen wurden auf Rollbrettern zur Startrampe transportiert und Ufos landeten auf fremden Planeten. Die Kinder erprobten ihre Geschicklichkeit bei einem Weltraumspaziergang und beim Dosenwerfen auf liebevoll gestaltete Weltraumdosen.
Es wurden aus buntem Papier kleine Raketen hergestellt, die die Kinder per Strohhalm starteten konnten und große Plakate unter dem Titel „Die Sterne der Gerhard-Tersteegen-Schule“ gebastelt.

 

  

    


Im Verlauf dieses tollen Schulfestes tummelten sich immer mehr Aliens auf dem Schulhof, die am Schminkstand der OGS professionell geschminkt worden waren und sich an einer weiteren Station eine Alien-Maske gebastelt hatten.

Die Spiel-und Bastelstationen waren von den Eltern wieder mit viel Liebe zum Detail organisiert und die Kinder hatten bei allen Aktionen großen Spaß.
Am Ende konnte sich jedes Kind am Stand des Fördervereins ein kleines Geschenk abholen.

Wie immer sorgte unser Förderverein für Essen und Trinken. Es wurden Kaffee und Kuchen angeboten, außerdem gab es Grillwürstchen und Getränke.
Wir hatten so viele Gäste, dass keine Reste übrig geblieben sind.

Auch in diesem Jahr war – wenn es auch am Vortag niemand glauben konnte – wieder für gutes Wetter gesorgt, so erlebten die Kinder und die gesamte Schulgemeinde ein außerirdisch tolles und gelungenes Schulfest.

Ein herzlicher Dank an alle Eltern, die durch ihren aktiven Einsatz zum Gelingen unseres Schulfestes beigetragen haben!

Die Klasse 4a erlebte eine gemütliche, aber auch aufregende Lesenacht in der Schule. Die Kinder setzen Sie hier darüber ins Bld: Lesenacht der Klasse 4a

 

Am Dienstag, dem 28.03.2017 gastierte das Theater Nimmerland in unserer Turnhalle mit der Aufführung

                             „Die 9. Sinfonie der Tiere“ .

 

In diesem Theaterstück schlüpft eine Schauspielerin in viele verschieden Tierrollen, und die Tiere proben mit ihrem Dirigenten Karavan die 9. Sinfonie von Beethoven. Das ist natürlich nicht einfach und es gibt viele spannende und witzige Situationen.

Die Kinder hatten bei der turbulenten und lustigen Aufführung viel Spaß.

 

Die komplette Veranstaltung ist ein “Geschenk“ des Fördervereins an die Kinder.
Wir danken herzlich für die Kostenübernahme.

 

 

Am 01.03.2017 besuchte die Klasse 3a das Heimatmuseum in der Abtsküche.
Lesen Sie einen tollen Bericht über das "coolste Museum der Welt" auf den Kinderseiten.

Besuch der Klasse 3a im Heimatmuseum in der Abtsküche

Am 17. April 2016 fand in der Karl-Heinz-Klein-Halle wieder das Fußballturnier der Heiligenhauser Grundschulen, das in jedem Jahr vom Spielhaus Oberilp organisiert wird, statt.

Die beiden von uns gemeldeten Teams Tersteegen 1 und Tersteegen 2 haben unsere Schule hervorragend vertreten.
Die Mannschaft Tersteegen 2 belegte den 5. Platz, während das Team Tersteegen 1 sich den 6. Platz sicherte.
Unsere Fußballer zeigten spannende und faire Spiele, und beide Mannschaften haben das Halbfinale nur knapp verpasst.

Die Stimmung in unseren Mannschaften war hervorragend, und für das nächste Jahr ist ein Platz unter den ersten vier Mannschaften das große Ziel.

Ein herzlicher Dank gilt dem Trainer Herrn Vazquez und Frau Benkert, die die Teams ebenfalls betreut hat.

 

Am Donnerstag, dem 04.02.2016 standen Tanzen und Spaß zu Karneval und natürlich der Krachmacherumzug auf dem Stundenplan.

Um 8.00 Uhr stürmten Zauberer, Vampire und Hexen, Cowboys, Feen und Prinzessinnen, Polizisten und Stars Wars-Figuren, Bienen und Marienkäfer sowie viele andere fantasievoll kostümierte Wesen die bunt geschmückte Turnhalle.
Beim gemeinsamen „Abzappeln“ hatten alle großen Spaß.
Danach feierten die Kinder in den einzelnen Klassen weiter, es wurden lustige Spiele gemacht und gemeinsam gefrühstückt.

 

 

Der Abschluss unseres Karnevalstages ist seit 2003 der „Krachmacherumzug“ unter dem Motto

 „Mit Pauken und Trompeten, mit Tröten und Rasseln durch Hetterscheidt“.

 

Bunt verkleidet und mit viel Getöse zogen wir auch in diesem Jahr wieder durch die Straßen. Die Vorschulkinder des Katholischen Kindergartens Herderstraße waren natürlich auch wieder dabei.

 

In diesem Jahr wurde unser Zug zum ersten Mal durch einen „Prunkwagen“ angeführt, der von Frau Schröder und Frau Schöpper liebevoll gestaltet wurde.

 

Trotz immer heftiger werdendem Nieselregen war die Stimmung hervorragend, und wir wurden wieder von vielen Anwohnern und Eltern unserer Schülerinnen und Schüler erwartetet. Die Zuschauer hielten schüsselweise Süßigkeiten für die Kinder bereit, so dass alle Kinder mit reichhaltig gefüllten Taschen zurückkamen.
Besonders aktiv war auch in diesem Jahr wieder der Bürgerverein Hetterscheidt, der den Zug an der Lessingstraße erwartete.

 

Wir freuen uns, dass unser Krachmacherumzug von den Bewohnern unseres Stadtteils so gut angenommen wird und danken herzlich für das Mitmachen.

Alle Kleinen und Großen hatten bei unserem 14. Krachmacherumzug einen Riesenspaß.

 

 

Aus den 4. Klassen haben im vergangenen Halbjahr wieder zehn Kinder die Computer-AG besucht. Hier finden Sie exklusive Berichte der Teilnehmer und einige atemberaubende Arbeitsergebnisse: Aktuelles aus der Computer-AG

Wir schmücken große und kleine Weihnachtsbäume

 

Am 27.11.2015 waren die Kinder der Klasse 3a beim Schmücken des großen Weihnachtsbaums auf dem Rathausplatz dabei.
Im Kunstunterricht hatten sie den Baumschmuck gebastelt, der jetzt an den großen Baum gehängt wird.
Mutige Kinder wurden mit dem Kran in luftige Höhen gehoben, um den Baumschmuck anzubringen.
Zur Stärkung gab es anschließend noch heißen Kakao.

 

 

 

  

  

  

 

Die Kinder der Klasse 3b bastelten Weihnachtsschmuck für den Heiligenhauser Weihnachtsmarkt.
Schulen und Kindergärten waren aufgerufen, auf dem Weihnachtsmarkt Ihren „eigenen“ Weihnachtsbaum zu schmücken.
Die vielen von Kindern geschmückten Bäume standen neben den Buden und gaben dem Weihnachtsmarkt eine ganz besondere Atmosphäre.
Und so sah „unser“ reich geschmückter Baum aus.

 

 

 

 

 

Klasse 1a singt auf dem Weihnachtsmarkt

Beim Heiligenhauser Weihnachtsmarkt war unsere Schule durch die Klasse 1a musikalisch vertreten.
Am Freitag, dem 11.12.2015 sangen die Kinder auf der Bühne vor dem Rathaus alte und neue Weihnachtslieder.

Die Kinder sangen mit großer Begeisterung und viel Freude und freuten sich über den Applaus der Zuschauer.

   

 

In der Weihnachtsbäckerei

Zur Weihnachtszeit gehören selbst gebackene Plätzchen.
Auch in diesem Jahr wird die Mensa bei verschiedenen Backaktionen wieder zur Backstube, und es werden mit großer Begeisterung zahlreiche Bleche bunt verzierter Plätzchen gebacken.
Viel Spaß haben die Kinder der 1. Klassen mit ihren Paten aus den 4. Klassen beim gemeinsamen Plätzchen backen.

Am 04.12.2015 war die Klasse 1a im Klinikum Niederberg zu Gast.
Die Mädchen und Jungen sangen traditionelle und neue Advents- und Weihnachtslieder.

Eine gute Stunde waren die Kinder auf mehreren Stationen unterwegs, Klassenlehrerin Christina Schöpper spielte die Gitarre, und die Kinder sangen begeistert die eingeübten Lieder.

 

Vor 14 Jahren war Frau Schöpper das erste Mal mit ihrer Klasse im Klinikum Niederberg, inzwischen ist diese Aktion schon eine Tradition, auf die sich die Kinder und ihre Lehrerin jedes Jahr wieder sehr freuen.
Und jedes Mal ist es für die Patienten und für die Kinder ein besonderes Erlebnis.

Am 11.11.2015 fand unser diesjähriges Martinsfest mit Laternenausstellung und Martinszug statt.
Die von den Kindern gebastelten Laternen waren in den festlich beleuchteten Klassenräumen ausgestellt und wurden von den zahlreichen Besuchern bewundert.

 
Für den Martinszug hatten wir auch in diesem Jahr wieder das beste Wetter, und so setzte sich der Zug pünktlich um 18.00 Uhr in Bewegung und zog durch das Hetterscheidter Wohngebiet. Für die Musik sorgte in diesem Jahr die Bläserklasse des Immanuel-Kant-Gymnasiums. Viele Anwohner hatten ihre Häuser mit Laternen und Lichterketten geschmückt.

 

 

Nach Beendigung des Zuges erwartete die Kinder ein Martinsfeuer auf dem Schulhof. Gemeinsam haben wir einige Martinslieder gesungen, danach erhielten die Kinder die vorbestellten Weckmänner.

In der Mensa der Offenen Ganztagsschule gab es eine Cafeteria, in der sich die Gäste mit Saft, Kaffee und frischen Waffeln stärken konnten, und unter dem Pausendach wurden Grillwürstchen und Getränke angeboten. Lesen Sie mehr in den Kinderbeiträgen Sankt Martin in Hetterscheidt!

Auch in diesem Jahr stand der Martinstag wieder unter dem Gedanken des Teilens.
Am Martinstag und zu Halloween bekommen die Kinder viele Süßigkeiten, wenn sie singend von Haus zu Haus ziehen.
Wir haben die Kinder gebeten, diese Süßigkeiten zu teilen, damit wir sie an die Kinder der Flüchtlinge in den städtischen Unterkünften weitergeben können.
Die Aktion war ein großer Erfolg, zwei riesige Sammelgefäße sind gefüllt und werden in Kürze an die Flüchtlingskinder übergeben. Wir freuen uns sehr, dass die Kinder und ihre Familien die Aktion so engagiert unterstützt haben.

Für alle Kleinen und Großen unserer Schulgemeinde war das Martinsfest wieder ein tolles Erlebnis.
Wir danken herzlich den vielen helfenden Eltern, die dieses Fest durch ihre tatkräftige Mithilfe ermöglicht haben.

 

Auch in diesem Jahr hat sich unsere Schule wieder am bundesweiten Vorlesetag beteiligt.
In der Zeit von 8.45 – 9.30 Uhr fand in allen Klassen eine besondere Vorlesezeit statt, die in den einzelnen Klassen unterschiedlich gestaltet wurde.

Eltern stellten sich als Lesepaten zur Verfügung und lasen den Kindern in gemütlicher Runde aus Kinderbüchern für die betreffende Altersstufe vor. In einigen Klassen lasen die Lehrkräfte aus lustigen und spannenden Kinderbüchern vor.
Die Kinder der 4. Klassen fungierten als Lesepaten für die 1. Klassen, was für alle ein tolles Erlebnis war.

Mit dieser Aktion im Rahmen unseres Konzeptes zur Leseförderung möchten wir die Schülerinnen und Schüler für die Welt der Bücher interessieren und sie zum eigenständigen Lesen motivieren.

 

Am Montag, dem 21.09.2015, war es endlich so weit: Das neue Klettergerüst konnte von den Kindern in Besitz genommen werden und es wurde geklettert und balanciert, was das Zeug hielt.

Am Freitag, dem 25.09.2015, fand die offizielle Einweihung des Klettergerüstes mit vielen Kindern und Eltern statt.
Durch zahlreiche Aktionen und großzügige Spenden schaffte es der Förderverein, einen großen Geldbetrag aufzubringen und sich damit an der Finanzierung zu beteiligen.
Bei zwei Elternaktionen wurden in Eigenleistung umfangreiche Arbeiten erledigt.

 

Nachdem der Vorstand des Fördervereins und die Schulleitung ihren Dank an alle Sponsoren und tatkräftigen Helfer ausgesprochen hatten, wurden Blumensträuße und Danke-Hefte mit den Unterschriften aller Kinder überreicht.
Nur durch den engagierten Einsatz des Vorstandes unseres Fördervereins und weiterer aktiver Eltern sowie durch die hervorragende Kooperation zwischen Förderverein, Schulleitung und der Stadt Heiligenhaus konnte das Klettergerüst Wirklichkeit werden.
Nach den Dankesworten und einem Grußwort des stellvertretenden Bürgermeisters Heinz-Peter Schreven „zündeten“ die Kinder mit Getöse und Begeisterung die „Dankeschön-Rakete“.

 

Anschließend durchschnitten die Vorsitzende des Fördervereins Anna Bittner und Schulleiterin Christa Markus gemeinsam das Einweihungsband. Das war der Startschuss für die Kinder, das Klettergerüst zu stürmen, beim Klettern und Balancieren hatten sie jede Menge Spaß und kaum Zeit, sich an der Getränketheke zu stärken.
Viel Spaß hatten auch die Erwachsenen, die sich bei Getränken und Knabbereien über die gelungene Aktion für die Kinder freuten. An diesem Tag gab es auf unserem Schulhof nur zufriedene und strahlende Gesichter.

Alle Kleinen und Großen unserer Schule sagen herzlichen Dank!


Bald wird auf dem Schulhof das neue Klettergerüst aufgebaut.

  
Die ersten vorbereitenden Arbeiten dazu wurden von einigen engagierten Eltern als Eigenleistung erbracht.

  
Am Samstag, dem 13.06.2015, trafen sich um 9.00 Uhr fünf Mütter, neun Väter und ein Großvater auf dem Schulgelände um die Stelle, an der das Klettergerüast aufgebaut wird, vorzubereiten.
Mit schweren Baumaschinen, u.a. war ein großer Bagger im Einsatz, und mit viel Muskelkraft wurden die Asphaltdecke abgetragen, Steine und Sträucher entfernt und somit alles für den Aufbau des Klettergerüstes vorbereitet.

  
Während der Mittagspause gab es für alle Grillwürstchen und Nudelsalat zur wohlverdienten Stärkung.
Bis etwa 16.00 Uhr wurde gearbeitet, und dann konnte die Aktion mit dem Aufstellen des Bauzaunes beendet werden.

Wir danken allen herzlich, die sich an dieser großartigen Aktion beteiligt und ihre Zeit an diesem Samstag für die Kinder unserer Schule zur Verfügung gestellt haben.
Ein großes Dankeschön sagen wir auch für die Bereitstellung der Baumaschinen.

Inzwischen wurde das Klettergerüst in seinen Einzelteilen angeliefert, und es soll in den Sommerferien aufgebaut werden.
Wir alle freuen uns darauf.

 

 

Im Rahmen des Projekts der Schüsselregion Velbert-Heiligenhaus „Ein Tag für deine Stadt“ am 19.06.2015 haben 3 Unternehmen aus Heiligenhaus und Velbert Projekte an unserer Schule durchgeführt.
 

Die Firma Hofius stellte einen LKW zur Verfügung, und so konnte den Kindern unserer 3. und 4. Klassen die Gefahr des „Toten Winkels“ anschaulich verdeutlich werden – ein wichtiger Beitrag im Hinblick auf die Sicherheit unserer Schülerinnen und Schüler im Straßenverkehr!

 
Mitarbeiter(innen) der Firma Helbako haben acht Holzbänke für unsere Schulwiese gebaut und somit unseren „Klassenraum im Grünen“ ermöglicht.
Die Bänke wurden am Vormittag am Umweltbildungszentrum in der Abtsküche gebaut und gegen Mittag auf unserer Schulwiese aufgestellt.
Die Kinder der Klasse 1a standen bereit zum Probesitzen und bedankten sich spontan mit 2 Liedern bei den Hobby-Holzwerkern. Bei allen Kleinen und Großen waren nur strahlende Gesichter zu sehen.

 


Für unser 3. Projekt hat die Firma Krasniqi auf dem Schulgelände ein Gartenbeet hergerichtet. Dort haben die Kinder demnächst die Möglichkeit, etwas zu pflanzen, beim Wachsen zu beobachten und vielleicht auch etwas zu ernten.

Allen drei Unternehmen danken wir herzlich für diesen Tag für unsere Schule!

  

Vom 08. – 12. Juni 2015 stand unsere Schule ganz im Zeichen der Zauberei. Unter dem Motto „Schrippel, Schrappel, Huckebein – in Hetterscheidt soll Zauber sein!“ fand unsere Projektwoche mit dem Zauberer Casablanca statt.
Mathe, Deutsch und Sachunterricht hatten Pause, stattdessen lernten die Kinder viele verblüffende Zaubertricks, und durch intensives Training wurden sie von Zauberlehrlingen zu Zaubermeistern.
Ob Seiltrick, Bechertrick oder die Eier im Hut: die Kinder beherrschten ihre Tricks und freuten sich voller Spannung und mit ein bisschen Kribbeln im Bauch auf die Zauberaufführung beim abschließenden Schulfest.

Am 12.06.2015 begann um 15.30 Uhr unser Schulfest mit dem Lied vom Zauberer Schrappelschrut, an dem alle Klassen beteiligt waren.
Danach gab es in jedem Klassenraum zwei Zaubervorstellungen. Die Kinder der einzelnen Zaubergruppen führten dem staunenden Publikum ihre Zaubertricks vor, und natürlich klappte alles zauberhaft gut.

 

Der Förderverein informierte an einem Stand über seine Arbeit und verkaufte unser Schul-T-Shirt.
Auf dem Schulhof hatten die Eltern der einzelnen Jahrgänge für die Kinder noch einige Bastelangebote und einen kleinen Bewegungsparcours organisiert.

Wie immer sorgte unser Förderverein für Essen und Trinken. Es wurden Kaffee, Kuchen und frische Waffeln angeboten, außerdem gab es Grillwürstchen und Getränke.

Auch in diesem Jahr war wieder für gutes Wetter gesorgt, so erlebten die Kinder und die gesamte Schulgemeinde ein tolles Schulfest.

Ein herzlicher Dank an alle Eltern, die durch ihren aktiven Einsatz zum Gelingen unserer Projektwoche und des  Schulfestes beigetragen haben!

  

  

 

 

Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen traten am 18. und 19. Mai für unsere Schule beim diesjährigen Schwimmfest an. Alle zwei Jahre kommen bei dieser Veranstaltung schwimmbegeisterte Grundschüler aller Heiligenhauser Grundschulen im Heljensbad zusammen, um in den Disziplinen Brustschwimmen, Rückenschwimmen, Kraulschwimmen und Streckentauchen ihre Kräfte zu messen. Den Höhepunkt bilden zum Abschluss eines Schwimmtages die gemischten Staffelläufe über 5 x 25 m Freistil.

Bei großartiger Stimmung gingen die Kinder an den Start und gaben im kühlen Nass ihr Bestes. Für ausgelassene Freude sorgte die Vielzahl von erfolgreichen Schwimmern der Tersteegenschule, die bei der Siegerehrung ihren Platz auf dem Treppchen einnehmen durften. Kein Halten mehr hatte der Jubel, als die erste Staffel unserer 3. Klasse das Rennen um Haaresbreite für sich entscheiden konnte. Der ersehnte Pokal wurde damit verteidigt und verweilt nun für weitere zwei Jahre an einem Ehrenplatz in der Tersteegenschule.