Schulanfang

Der Schulanfang wird von den meisten Kindern mit Spannung und Freude erwartet, es beginnt für Kinder und Eltern ein neuer wichtiger Lebensabschnitt.

Kinder und Eltern möchten ihre neue Schule kennen lernen, die Eltern möchten sich informieren über pädagogische Konzepte.

Im Ablauf des Schuljahres gibt es rund um den Schulanfang folgende Bausteine:

 

Tag der Offenen Tür

Der Tag der Offenen Tür findet vor den Anmeldeterminen im Herbst statt.

An einem Vormittag sind die künftigen Schulanfänger und ihre Eltern eingeladen, in allen Klassen Unterricht mitzuerleben und sich so ein konkretes Bild von der Arbeit und der Atmosphäre in unserer Schule zu machen.

Die Lehrkräfte und die Schulleitung stehen für Gespräche zur Verfügung.

Die Offene Ganztagsschule und die Regenbogengruppe können besichtigt werden und die Mitarbeiterinnen informieren über die Betreuungsangebote.

 

Informationsabend für die Eltern der Schulneulinge

Am selbern Tag wie der Tag der Offenen Tür findet der Informationsabend statt.
Schulleitung und Kolleginnen informieren über das pädagogische Konzept unserer Schule und über die Arbeit im 1. Schuljahr.
Wir sind offen für alle Fragen der Eltern und es besteht die Möglichkeit, einen Klassenraum der 1. Klasse zu besichtigen.

 

Anmeldung

  • Aufnahme der persönlichen Daten, Gespräch mit dem Kind und den Eltern durch die Schulleitung
  • Kurze spielerische Überprüfung der Lernausgangslage des Kindes durch eine Lehrkraft                                                 
  • Beim Besuch im Reich des Zauberers Mino werden folgende Bereiche überprüft:
    • Sprache und Sprechfähigkeit
    • Farbenkenntnis
    • Ziffernkenntnis
    • Mengenerfassung und Zählen
    • Wahrnehmungsfähigkeit
    • Feinmotorik
    • Grobmotorik
  • Information der Eltern über die Ergebnisse der Überprüfung und über eventuelle notwendige Fördermaßnahmen nach Abschluss des Anmeldeverfahrens in der Regel im Janmuar des Folgejahres

 


Elternabend für die Eltern des kommenden 1. Schuljahres

Seit 2016 bieten wir schon im Februar/März einen Informationsabend an unter dem Motto "Fit für die Schule", um die Eltern frühzeitig zum informieren, welche Basiskompetenzen und Fähigkeiten für einen erfolgreichen Schulanfang wichtig sind. Gleichzeitig geben wir viele Fördertipps, die im Alltag spielerisch und einfach umgesetzt werden können.
Bei den Eltern besteht offenbar ein großes Interesse an diesem Termin, denn die Elternabende 2016 und 2017 waren sehr gut besucht.

Zu einem weiteren Elternabend laden wir kurz vor den Sommerferien ein.

Es werden folgende Punkte angesprochen:

  • Vorstellung der Klassenlehrer(innen)
  • Bekanntgabe der Klasseneinteilung
  • Ausgabe und Erläuterung der Materialliste
  • Informationen zum Ablauf des Einschulungstages und zu den ersten Schulwochen
  • "Sicher zur Schule" - Informationen zum Schulweg
  • Klärung offener Fragen

 

Schnupperstunde der beiden künftigen 1. Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen

Ein spannender Tag für die Kleinen und die Großen!

Kurz vor den Sommerferien lernen sich die Kinder und die Klassenlehrerinnen schon einmal kennen und stimmen sich auf den 1. Schultag ein.

 

Einschulung

Der von Kindern und Eltern lang erwartete Tag ist gekommen.

Wir begrüßen unsere Schulanfänger immer am 2. Schultag nach den Sommerferien.

Nach einem ökumenischen Gottesdienst in der Alten Kirch in der Stadtmitte findet auf dem Schulhof (bei Regen in der Turnhalle) eine kurze Einschulungsfeier statt.

Daran sind alle Kinder unserer Schule beteiligt und am Ende der Feier gehen die Erstklässler mit ihren Klassenlehrerinnen durch das Spalier der Paten aus den 4. Klassen und durch den geschmückten Einschulungsbogen in ihre Klassenräume.

Dort erleben sie die mit Spannung erwartete erste Unterrichtsstunde.

Die wartenden Eltern – meist aufgeregter als die Kinder – , Großeltern und Gäste sind eingeladen sich auf dem Schulgelände mit Kaffee und belegten Brötchen zu stärken. Für die Bewirtung, die durch unseren Förderverein finanziert wird, sorgen in jedem Jahr die Eltern der 2. Klassen.

 

Die ersten Schulwochen

Die Kinder werden in den ersten Schulwochen behutsam in den Schulalltag eingeführt.

Sie lernen sich untereinander kennen, knüpfen neue Kontakte und lernen, sich im Schulgebäude und auf dem Schulgelände zu orientieren.

Eine große Hilfe sind dabei die Paten aus der Klasse 4, die für die Kinder wichtige Bezugspersonen sind.

Mit den Patenklassen gibt es während des Schuljahres viele gemeinsame Aktivitäten, z. B. gemeinsames Frühstück oder ein Ausflug zum Spielplatz in der Heide.

Die Klassenlehrerinnen verschaffen sich einen Überblick über die Lernausgangslage der Kinder. Dabei werden sie in den Doppelbesetzungen durch weitere Lehrkräfte unterstützt.

 

Was sonst noch wichtig ist

  • Der 1. Elternabend, an dem die Klassenlehrerinnen über die konkrete Arbeit in der Klasse informieren, findet in der 2. oder 3. Schulwoche statt.
  • Aus Kindergartenkindern werden Schulkinder!
    Nach kurzer Zeit sind die Kinder in der Regel so selbstständig, dass sie beim Bringen und Abholen die Wege auf dem Schulgelände alleine bewältigen können und wollen.
  • Die Kinder werden in der Schuleingangsphase (Klasse 1 und 2) jahrgangsgebunden unterrichtet, d.h. es gibt an unserer Schule zwei 1. Klassen und zwei 2. Klassen.