Die ganze Schulgemeinschaft der Gerhard-Tersteegen-Schule freut sich schon auf die Einschulung am Donnerstag, den 11. August 2022.

Der Einschulungstag findet wie vor den Ferien geplant statt:

8.45 Uhr     Ökumenischer Gottesdienst (Alte Kirche, Hauptstr. 206)

ca. 10.15 Uhr   Einschulungsfeier auf dem Schulhof

ca. 10.45 Uhr   Unterrichtsstunde in den Räumen der Klassen 1a und 1b

ca. 11.30 Uhr   Ende des Einschulungstages

Derzeit gibt es keine pandemiebedingten Vorgaben zu Begrenzung der Zahl der Teilnehmenden. Aufgrund der weiterhin bestehenden Corona-Lage wird allen Anwesenden empfohlen, in eigener Verantwortung zu ihrem eigenen Schutz und zum Schutz Dritter vor allem innerhalb des Schulgebäudes eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske zu tragen und auch auf dem Schulhof auf Einhaltung eines ausreichenden Abstands zu achten.

Allen Beteiligten wünschen wir schon jetzt einen schönen Einschulungstag!

   

Endlich war es wieder soweit. Nach zwei Jahren Pause haben wir wieder trainiert und uns gut auf den Sponsorenlauf vorbereitet.

Unsere diesjährige Aktion „Laufen macht Laune“ fand am Freitag, den 20.05.2022, in der Zeit von 8.00 bis ca. 10.00 Uhr auf dem Schulhof statt. Fast alle 224 Schülerinnen und Schüler haben die maximal Laufzeit von 20 Minuten geschafft - Herzlichen Glückwunsch!!!

   

Jede von den Kindern „erlaufene“ Minute wurde von Eltern, Verwandten und Nachbarn mit einem Betrag zwischen 10 Cent und 1 Euro honoriert. Spaß, Gesundheit, Gemeinschaft und ein guter Zweck waren für über 200 Kinder Motivation genug, um es zu schaffen, 20 Minuten am Stück zu laufen.

Beim diesjährigen Spendenlauf unter dem Motto „Laufen macht Laune“ drehten die Kinder der Tersteegenschule zu fetziger Musik und unter Anfeuerungsrufen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler sowie vieler Eltern unzählige Runden über den Schulhof. Das dabei durch Sponsoren erlaufene Geld teilen wir mit dem Hundertwasserhaus in Essen und ukrainischen Kindern in Heiligenhaus. Für unsere bewegte Pause werden zudem ein paar Spielgeräte angeschafft.

Nach dieser tollen Leistung konnten die Kinder sich mit Wasser, Obst und Wassereis -spendiert vom Förderverein der Schule- stärken. Vielen Dank!

   

Neuanmeldungen zur Betreuung

 

Gute Nachrichten:

In diesem Schuljahr können wir alle Kinder in die OGS oder die Regenbogengruppe aufnehmen, deren

Eltern eine ausreichende Arbeitsbescheinigung vorgelegt haben.

 

Die Stadt macht es möglich, dass wir zusätzlichen Raum bekommen.

Auf dem Rasenstück an der Seite der Schule wird ein Container aufgebaut.

 

In den nächsten Tagen wird den entsprechende Familien der Vertrag zugesendet werden.

Werfen Sie den ausgefüllten Vertrag bitte an einem Nachmittag in unseren Briefkasten am gelben Gebäude ein.

Die anderen Formulare und Erklärungen erhält das Jugendamt. Bitte geben Sie diese nicht an der Schule ab,

sondern bis zum 19.5.22 bei der Stadt Heiligenhaus.

 

Wir freuen uns sehr, Sie am Elternabend (24.5. 19.00 Uhr) zu sehen.

Denken Sie bitte an einen Mund-Nasen-Schutz und daran, dass nur ein Elternteil in die Mensa kommen kann.

Am 9.6. freuen sich Frau Nicastro und Frau Zurek auf die Schnupperstunde mit den neuen Erstklässlern. smile

 

 

Wir sagen Danke und Auf Wiedersehen!

Nach vielen tollen gemeinsamen Stunden mit Lachen, Singen und Tanzen hat sich die Schulgemeinschaft auf

dem Schulhof getroffen und nimmt Abschied von Herrn Carsten Hickstein.

Gemeinsam singen und tanzen wir unseren Schulhit "Hallo, salü!".

 

Es hat uns allen viel Spaß gemacht: Danke!

  

 

Bis zu den Osterferien begleitet uns der Musiker Carsten Hickstein (bekannt von der Gruppe "Die Streuner").

Es ist so schön die Kinder glücklich zu sehen, sie lachen, singen, tanzen, schnipsen, trommeln und lernen nebenbei noch viel über Instrumente, Rhythmik, Noten und das Musizieren in der Gruppe.

Den Großteil der Kosten konnte aus dem "Landesprogramm Bildung und Kultur" finanziert werden. Einen kleineren Anteil übernimmt dankenswerter Weise der Förderverein.

Wir möchten Sie durch ein paar Bilder an der Stimmung teilhaben lassen und singen gemeinsam:

"Hallo, Salü, Jambo, Hi!"

   

 

Endlich können wir unsere Tradition fortsetzen und die Schule durch Trommeln zum Beben bringen.

Wir freuen uns riesig Ralf Kunkel wieder bei uns zu haben.

Lachen, Singen, Pfeifen, Trommeln, Tanzen .... wie ist das schön. cool

    

Wir freuen uns, dass das Trommelprojekt als Angebot der Schulsozialarbeit der Stadt Heiligenhaus aus den Mitteln des Bundesprogramms "Aufholen nach Corona" finanziert werden kann.

Am Freitag vor dem Rosenmontag, am 25. Februar 2022, schallte wieder Lachen, Singen und laute Musik durch unsere Schule.

Der Karneval stand ganz im Mittelpunkt unserer Schule. Gemeinsam wurde in den Klassen und auf dem Schulhof gefeiert.

Unser tradtioneller Krachmacherumzug, der zuletzt zumindest noch als Spaziergang umgesetzt werden konnte, fand 2022 leider nicht statt. 

 

Natürlich sind wir alle schockiert und besorgt über die aktuellen Ereignisse.

Unsere Kinder brauchen dennoch gemeinsame Freude und gemeinsames Lachen.

Deswegen haben wir uns dafür entschieden diesen Tag wie geplant zu gestalten.

 

In diesem Sinne präsentieren wir auch ein paar Fotos mit Eindrücken des Tages.

  

  

  

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, lieber Freundes- und Förderkreis der Gerhard-Tersteegen-Schule,

wir blicken zurück auf ein Jahr mit sehr wechselhaften Bedingungen für die Gestaltung unseres Schullebens, geprägt von immer neuen Hoffnungen und Erwartungen für die Umsetzung unseres Schulalltags und unserer Rituale im Schulleben. In vielerlei Hinsicht ist es uns dabei gelungen, alltägliches zu gestalten, wie auch außergewöhnliches auf die Beine zu stellen. Unsere Projektwoche mit den Tanzvorführungen aller Klassen war dabei ein echtes Highlight im Jahreslauf, wenn auch in vielerlei Hinsicht pandemiebedingt einschränkend reguliert. Einige alljährige Veranstaltungen wie etwa unser Laternenumzug fanden auch unter besonderen Bedingungen statt - aber sie fanden statt.

Doch nichts war so wichtig, als dass die Schulgemeinde - bis auf wenige Ausnahmen - gesund geblieben ist. Die Schülerinnen und Schüler konnten über viele Monate hinweg den Unterricht in Präsenz besuchen und einem geregelten Schulalltag nachgehen. Dies ist der besonderen Umsicht aller Beteiligten zu verdanken.

Den Umständen entsprechend werden die diesjährigen Weihnachtstage bestimmt besonders für uns sein - mit Blick auf die Gesundheit und das familiäre Beisammensein. Auch die eigenen Wünsche für das kommende Jahr werden wohl häufig von "Normalität" geprägt sein: gesund zu bleiben und viele Möglichkeiten wahrnehmen zu können, die der Alltag uns bietet.

Das Kollegium der Gerhard-Tersteegen-Schule wünscht euch und Ihnen frohe Weihnachten, schöne Ferien und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Bleiben Sie froh, gesund und zuversichtlich - Wir sehen uns wie gewohnt im Jahr 2022!

Ihr Team der Gerhard-Tersteegen-Schule

Die Tersteegen-Weihnachtswünsche

Die Lehrerinnen unserer Schule haben noch einen besonderen Gruß an Sie, den Sie mit einem Klick auf das Foto anschauen können.

In der Klasse 2b stand im Unterricht das Buch von der kleinen Hexe „Irma“ von Ingrid und Dieter Schubert im Mittelpunkt. Dabei wurde nicht nur gelesen - Die Kinder schrieben fleißig dazu und bastelten phantasievolle Irmaschuhe. Alle Kinder hatten viel Spaß dabei.

 

   

Wie bereits im letzten Jahr konnte der Vorlestag an unserer Schule nicht im üblichen Rahmen stattfinden. Es konnte nicht klassenübergreifend vorgelesen werden, es konnten genauso wenig prominente wie auch weniger prominente Vorlesepaten eingeladen werden und die Kinder konnten nicht in Kooperation mit der Kindertagsstätte in ihren Büchergruppen lesen.

Aber den Vorlesetag ließen wir uns dennoch nicht nehmen.

Jede Klasse hat es sich gemütlich gemacht und dem Lesen und Vorlesen einen großen Platz eingeräumt. Da wurde vorgelesen, zugehört, weitererzählt und selbst gelesen. Die Kinder saßen auf Stühlen, auf Tischen, auf Sportmatten und auf Decken. In der Turnhalle wurde sogar passend zum Gelesenen Sport getrieben.

Also lässt sich unter dem Strich nur sagen: Vorlesen ist immer eine tolle Sache!

  

  

 

„Durch die Straßen auf und nieder“, zogen die Laternen endlich wieder.

Nach einem Jahr Pause konnte in diesem November wieder der Laternenumzug durch Hetterscheidt stattfinden. Zwar pandemiegemäß ohne Eltern und Ausstellung der Laternen in den Klassen, aber sehr stimmungsvoll und von den Kindern heiß ersehnt.

Im Vorfeld wurden im Kunstunterricht fantasievolle Laternen gebastelt, die stolz von den Kindern durch die -von Anwohnern toll geschmückten und erleuchteten- Straßen getragen wurden. Dabei erklangen die altbekannten Martinslieder noch lauter und textsicherer als in den anderen Jahren. Auch die Kapelle des IKGs und das Martinspferd fehlten nicht und begleiteten die Schulgemeinde auf ihrem Weg zum traditionellen Schwedenfeuer, professionell überwacht durch Förster Hannes.

Zum Abschluss eines tollen Abends ließen sich die Kinder noch einen frisch gebackenen Weckmann schmecken.

 

 

Bunte Lichter in dunklen Tagen

An einem der dunklen Herbstabende leuchten in der Tersteegen-Schule wunderschöne, selbstgebastelte Laternen. Sie öffnen den Weg in die Advents- und Weihnachtszeit. Jedes Jahr gibt es beim Martinszug auch eine Laternenausstellung. Leider musste die Ausstellung wegen Corona dieses und letztes Jahr ausfallen. Nach dem Martinszug haben wir noch am Feuer Martinslieder gesungen und Weckmänner gefuttert. (Johanna, 4a) 

Der Martinszug 

Am Dienstag hatten wir unseren Martinszug. Bevor wir losgegangen sind, haben wir uns in der Klasse getroffen. Gemeinsam mit unseren Paten sind wir dann hinter dem St. Martin auf seinem Pferd durch Hetterscheidt gelaufen. Nach dem Martinszug haben wir noch Lieder vor dem Feuer auf dem Schulhof gesungen. Zum Abschluss gab es unsere Weckmänner, die sehr lecker waren. (Alia, 4a)